Konzentrationsstörungen

Konzentrationsstörungen bei Kindern und Erwachsenen können sehr unterschiedliche Ursachen haben. Sie treten im Zusammenhang mit AD(H)S auf, können aber auch durch eine Kopfverletzung oder einen Unfall ausgelöst worden sein. Betroffen ist in der Regel der Frontallappen (Stirnhirn) oder eine Region im Parietalbereich (Scheitellappen).

Die Abklärung mit einem quantitativen EEG zeigt die betroffenen Gebiete, sodass mit der Neurofeedbacktherapie die betroffenen Hirngebiete gezielt unterstützt werden können.